Wohnungshaltung

Wellensittiche in der Wohnung (einbegriffen ist hier natürlich auch ein Haus oder Ähnliches!)

Möchte man Wellensittiche in seiner Wohnung halten, so setzt dies Kompromissbereitschaft voraus.
Wer sich also dafür entscheidet, und ich vermute die Meisten halten ihre Wellensittiche in ihrer Wohnung, so muss man bereit sein, einige Verhaltensweisen von Wellensittichen verständnisvoll zu akzeptieren. Gemeint sind zum Beispiel der Verzicht auf gewisse Zimmerpflanzen oder auch angenagte Tapeten.

Kein Wellensittich möchte dauerhaft in einem Käfig leben!

Die auch heute leider immer noch erhältlichen Käfige im Handel sind für eine dauerhafte Unterbringung schlichtweg nicht geeignet. Man kann sogar von Tierquälerei sprechen, wenn Wellensittiche dauerhaft in einem solchen Käfig sein Leben verbringen muss.
Warum? Hier ein paar Antworten:

  • Fliegen ist ein natürliches Bedürfnis von Wellensittichen und kann in solch kleinen Käfigen nicht nachgegangen werden.
  • Mangelnde Beschäftigung führt zu Verhaltensauffälligkeiten, sie benagen zum Beispiel das Gitter, welches durch seine Beschichtung gegebenenfalls sogar giftig ist.
  • Die Wellensittiche können sich nicht aus dem Weg gehen, dabei hat jeder Wellensittich auch mal das Bedürfnis nach etwas Ruhe. Auf solch kleinem Raum nicht möglich.
  • Auf kleinem Raum lassen sich auch andere Bedürfnisse nicht ausleben. Sei es das Wühlen sowie die Suche nach Futter oder auch das Klettern von einem Platz zum Nächsten.
  • Erkundungstouren sind begrenzt, dabei sind Wellensittiche sehr neugierig und möchten ihr Umfeld erkunden.
  • Fehlende Bewegung durchs Fliegen macht sich deutlich bemerkbar in der Gesundheit. Übergewicht und entzündete Fußballen durch die immer gleiche Haltung sind nur zwei Beispiele hierfür.

Artgerechte Haltung = für ein gemeinsames Miteinander

Auch wenn es noch in vielen Köpfen so aussehen mag, Wellensittiche gehören nicht dauerhaft in einen Käfig um als „niedliches Dekoobjekt“ ihr Dasein auf einer Kommode zu fristen. Es geht um ein gemeinsames Miteinander indem beide Parteien – Halter und Wellensittiche – glücklich zusammenleben können. 

Verschiedene Haltungsformen

Je nach Wohnungssituation sind natürlich auch verschiedene Formen der Haltung möglich. Jeder muss für sich selbst entscheiden, welche die Richtige ist.

Käfig und Freiflugmöglichkeit in einem Wohnraum

Nach Abwägung von Gefahrenquellen wird das Wohnzimmer vermutlich der Beste Raum sein, um Wellensittiche unterzubringen. In der Küche lauern gefährliche Dämpfe, im Schlafzimmer könnte der Staub bei uns Menschen Allergien begünstigen und im Badezimmer hält hoffentlich niemand seine Haustiere.
Die Haltung in einem oft benutzen Raum hat den Vorteil, dass wir unsere gefiederten Lieblinge immer um uns haben, für die Wellensittiche wird es nie langweilig und sie haben Familienanschluss.
Abwägen muss man hier natürlich, ob man bereit ist sein Wohnzimmer mit Landeplätzen auszustatten, für die eventuell ein Einrichtungsgegenstand weichen muss und ob man Fernsehen auch mit Begleitzwitschern gucken mag.

Ein eigenes Vogelzimmer  

Immer mehr Leute entscheiden sich für ein eigenes Vogelzimmer, welche voll und ganz auf die Bedürfnisse der Wellensittiche eingerichtet werden kann. Es ist viel Platz vorhanden, ganztägiger Freiflug kann gewährt werden ohne Gefahren. Ein kleiner wehmütiger Nachteil, den auch ich manchmal sehe, ist das man räumlich getrennt ist von seinen Lieblingen. Man muss gezielt den Raum aufsuchen um bei ihnen zu sein. Bei uns steht noch ein Schreibtisch mit im Vogelzimmer, so kann ich während ich Arbeite bei ihnen sein und wir leisten uns gegenseitig Gesellschaft. Andererseits möchte ich auf diesen Luxus nicht mehr verzichten, meinen Vögeln so viel eigens auf sie eingerichteten Platz zur Verfügung zu stellen.

Freie Wohnungshaltung

Vielleicht steht irgendwo noch ein Käfig, grundsätzlich kann der Vogel sich aber aussuchen, in welchem Raum er sich gerade aufhalten möchte. Wohnzimmer, Küche, Bad, völlig egal.
Ich sehe diese Haltung kritisch, wenn auch der Eindruck entstehen mag, dass die Vögel so sehr viel Platz haben und immer bei ihrer Familie sind. Die Gefahren wären mir einfach zu Riskant. Ein offenes Fenster, ein offener Toilettendeckel, die Nachbarin die an der Haustür klingelt. Es kann so schnell passieren, dass ein Vogel entwischt. Die Konsequenzen trägt der Vogel – und die enden oft tödlich.

Freiflug und Beschäftigung

Unsere Wellensittiche sind sehr neugierig und erkunden mit viel Spaß ihre Umgebung, auch wenn neues in ihrem Umfeld oft erst einmal zur Panik führt. Haben sie begriffen, dass das neue Spielzeug doch nicht beißen kann, so wird es mit großer Ausdauer untersucht und vielleicht sogar in kurzer Zeit völlig auseinander genommen. Abwechslung im Alltag ist daher ganz wichtig. Das kann ein neues oder wieder hervorgeholtes Spielzeug sein, frische Zweige und Äste oder auch mal eine Komplettumgestaltung des Lebensraumes. Wichtig ist hierbei, dass dies nicht nur alle paar Monate passiert, sondern regelmäßig. Ich nehme das wöchentliche „Groß-reine-machen“ zum Anlass, mir ein paar neue Beschäftigungsideen einfallen zu lassen.
Natürlich sollte auch der Freiflug nicht zu kurz kommen, je länger desto besser. Bei uns sind es rund 15 Stunden am Tag, die auch voll ausgenutzt werden.

Standort des Käfigs

Egal ob der Käfig in einem Wohnraum oder im eigenen Vogelzimmer steht, der Platz sollte hell, zugfrei und am Besten an einer Wand sein. Die Wand vermittelt Schutz und gibt Sicherheit. Es spricht nichts dagegen, wenn Teile auch Sonnenstrahlen durch das Fenster abbekommen, sofern es Ausweichmöglichkeiten in ein schattiges Plätzchen gibt.

Größe und Mindestmaße

Auch wenn Wellensittiche nicht dauerhaft in einem Käfig leben sollen, gibt es durchaus Regeln, die bei einem Käfigkauf beachtet werden sollten. Hinzu kommen Situationen, in denen Wellensittiche vielleicht kurzzeitig im Käfig bleiben müssen: Handwerker, Urlaub, Krankheit etc. Dann sollen sie doch zumindest so viel Platz haben, um sich bewegen und strecken, vielleicht sogar 1-2 Flügelschläge tätigen können.

Ich habe mich noch einmal ausführlich mit dem Thema „Mindestmaß“ beschäftigt.

Den Wohnraum bzw. das Vogelzimmer sicher machen

Unsere Wohnräume bieten viele Gefahren, diese zu beseitigen ist ganz wichtig. Hier könnt ihr nachlesen, welche Gefahren es gibt und wie ihr sie bestmöglich beseitigt.

Einrichtung und Zubehör

Nicht nur der Ort ist entscheidend für ein tolles Miteinander, sondern auch die Ausstattung von Käfig und Freiflugzone. Unsere Wellensittiche sollen sich wohlfühlen, sich ausreichend beschäftigen können und ihren natürlichen Bedürfnissen nachgehen dürfen. Mehr dazu findet ihr im Kapitel „Einrichtung„.