Futterlisten

Den Überblick behalten

Wann mögen die Wellensittiche was in welcher Menge? Was ist schädlich, was ist nützlich? Hier gibt es eine Auflistung der Futtermittel, welche Wellensittiche fressen bzw. nicht fressen dürfen.

Körner, Saaten, Gemüse, Obst, Äste, Kräuter und Wildpflanzen. Kostverächter sind unsere gefiederten Familienmitglieder nicht gerade. Dabei orientieren sie sich oft an Schwarmmitgliedern, denn was ein anderer frisst, kann sie ja vielleicht doch nicht beißen. Euren Wellensittich tut ihr etwas richtig gutes, wenn ihr den Speiseplan mit viel Frischem ergänzt, Gemüse, Gräser, Wildpflanzen und auch etwas Obst. Das ist nicht nur Abwechslung auf dem Speiseplan, sondern auch ein Gesundheitsaspekt. Die bunten Verpackungen aus der Zoohandlung sind nämlich oft alles andere als natürlich und gesund. Bei der Fütterung von Gemüse und Co. solltet ihr euch nicht abschrecken lassen, wenn die von euch so tollen und liebevoll angerichteten „Frischkostteller“ verschmäht und ignoriert werden. 
Langsam beginnen und dann nach und nach mehr Sorten hinzufügen. Gemüse, frische Gräser und Wildpflanzen kann man so viel verfüttert wie man möchte, während Obst wegen dem Fruchtzucker lieber nur als Leckerei (oder bei bestimmten Krankheiten gar nicht) gefüttert werden sollte. Die oft beliebten Kräuter dürfen in Maßen verfüttert werden, hier sind die ätherischen Öle zu bedenken. Reichhaltiger als man denkt

Unsere Wellensittiche dürfen ziemlich viele Sorten an Obst, Gemüse, Kräutern, Wildpflanzen, Gräsern und natürlich auch Körnern und Saaten fressen. Da den Überblick zu behalten, kann manchmal ganz schön schwer sein, zumal es ja auch Dinge gibt, die unsere Wellensittiche auf keinen Fall fressen sollten.

Die folgenden Listen sollen euch helfen, eure Lieblinge gesund und lecker zu verwöhnen.